Donnerstag, 14. Juli 2011

Mein neues Projekt + Nagelpflege Routine

Da bin ich wieder,

nach ein paar Tagen unangekündigter Blockpause, wobei ich leider einen Tag auch flach lag.

Falls Interesse besteht, würde ich euch einen Post zum Thema Migräne schreiben (welche mich gestern lahmgelegt hat), wenn es euch interessiert, vllt hat jmd. von euch ja auch Migräne und dann könnte man sich so vllt auch über diese Krankheit austauschen.

Worum es aber eigentlich in diesem Post geht, ich muss euch etwas beichten.
Ich Retuschiere...ich retuschiere meine Fotos, wenn ich Nagellackswatche poste.

Und das was ich retuschiere ist meine Nagelhaut, denn ich habe eine fürchterliche Angewohnheit  und ich oute mich jetzt.....ich bin eine Nagelbeißerin und wer mit diesem Thema nicht umgehen kann, wem das zu ekelig ist, der sollte lieber diesen Post nicht weiter lesen ^^

So jetzt ist es raus und ich muss sagen, ich tippe gerade diesen Post und ich weiß noch nicht ob ich ihn online stelle, denn das Ganze ist für mich eine wirklich unangenehme Sache.


Vllt schreib ich einfach etwas zu meiner Nagelbeißerkarriere:

ich hab schon recht früh damit angefangen, auf jeden Fall bereits in der Grundschule, somit hatte ich immer hässliche kurze Nägel und eine hässliche Nagelhaut, denn das Nagelbeißen beschränkte sich nicht nur auf den Nagel, sondern auch auf die Nagelhaut.
Mir taten die Finger weh, so sehr habe ich meine Finger gequält, und ich kann noch nicht mal sagen, woher das kommt, diese hässliche Angewohnheit.

Mit 13 Jahre bekam ich dann eine feste Zahnspange und plötzlich, kam ich nicht mehr an meine Nägel ran, die Breckis waren zu groß (sie waren normal groß, aber eben zu groß fürs nagelbeißen) und meine Nägel zu kurz.
Und wohn diesem Zeitpunkt an hört es langsam auf, das Beißen, jedoch knibbelte ich immer noch, teilweise bis es blutete und ich konnte es nicht lasse.

Heute bin ich so weit, dass es zwar nicht mehr so schlimm ist wie früher, meine Finger jedoch immer noch sehr vermackt sind, besonders in Momente in denen stressige Situation erlebe, oder aus reiner Langeweile kan ich mich nur sehr schwer zurück halten.
Manchmal merke ich es auch gar nicht, dass ich wieder anfange zu beißen.

So ist es heute, wenn ich einen Fitzel (also so einen kleinen Hautfetzen der absteht am Finger) habe, dann habe ich das dingende Bedürfnis diesen sofort zu entfernen und häufig habe ich keine Schere etc. in der Nähe also knibbel ich ihn weg/ab.
Auch wenn ein Nagel einreißt verleitet mich das immer wieder zum Nagelbeißen, auch wenn ich es eigentlich nicht will..oder doch, ich weiß es nicht.
Ich weiß nur, dass ich damit aufhören will.

Deshalb möchte ich nun ein kleines Projekt starten und auf meinem Blog meine Erfolge und/oder Misserfolge dokumentieren, dies soll für mich ein Ansporn sein, damit ich euch endlich wirklich schöne und nicht retuschierte Finger zeigen kann.

Und daher hoffe ich, dass euch dieses Projekt gefällt, und vllt hat jmd. von euch ja genau dasselbe Problem wie ich, wobei ich mich dann auch sehr darüber freuen würde, wenn man gemeinsam, seinen Weg dokumentiert.

Und heute möchte ich damit anfangen und zwar zeige ich euch meine Nagelpflege Routine und zwar unretouchierte, so zu sagen die Nackte Wahrheit.

 
Erster Schritt:
Alten Lack entfernen.
So, hier mal meine Nägel in der Ausgangssituation, und obwohl der Lack echt toll ist, und auch super hält, hält er meiner schlechten Angewohnheit nicht stand und muss daher runter. Was so viel bedeutet, das Lack ist nicht auf natürliche Weise abgeblättert -.-

ich benutzte eigentlich immer Aceton freien Nagellackentferner, da er schonender zum Nagel ist, zwar brauch man mit ihm etwas länger um den Lack runter zu bekommen, jedoch ist mir dieses Minute länger ab lackieren es wert.

So und das sind meine nackten Nägel und retouchier, wie man sieht Zeige- und Mittelfinger sind sehr kurz, da sie mir vor kurzem eingerissen sind und ich sie kürzen musste.
Zweiter Schritt:
Nägel kürzen und in Form bringen.


Das sind meine Utensilien, mit denen ich meine Nägel kürzen. Den Knipser benutze ich eher selten, wenn dann nur bei den Daumennagel, da diese bei mir schnell wachsen. Dann benutzte ich eine ganz normale Sandfeile und die Nägel in Form zu bringen und zum Schluss benutzte ich eine 4 Phasen Feile, jedoch nicht für die Nageloberfläche, sondern um den Nagel zu versiegeln.....ich mache das nun seit ein paar Monaten und konnte beobachten das sich meine Nägel weniger abblättern. (wisst ihr was ich meine ^^)


Nun sind sie auch in Form gebracht.
Dritter Schritt:
Nagelhaut zurückschieben.
Nachdem ich meine Nägel gekürzt habe, weiche ich zunächst die Nagelhaut ein und schiebe sie dann zurück. Dazu eignen sich sehr gut Rosenholsstäbchen und diese Stäbchen aus Plastik. Ist man sehr emfpindlichen an der Nagelhaut empfinde ich diese Plastikstäbchen angenhemer, da sie sehr weich sind und nachgiebig sind,

Also Fix Nagelhaut mit einem Cuticle Softerner Gel (hier von P2) einpinseln und ca. 5 Minuten einweichen lassen, dann die Nagelhaut zurück schieben und Hände waschen, damit alle Reste von dem Gel weg sind. Dabei benutze ich auch gerne eine weiche Nagelbürste, so wirkt das ganze wie ein Peeling.
Vierter Schritt:
Unterlack Auftragen.
Zum Schluss trage ich einen pflegenden Unterlack auf, meistens das Calcium Gel von P2, manchmal benutzte ich auch einen Rillenfüller, ich denke, da kann man nehmen, was einem am besten zusagt. Und damit der Unterlack besonders gut hält, entfette ich zuvor nochmal den Nagel mit Nagellackentferne, so halten die Lacke auch viel besser und nachdem man den Unterlack aufgetragen hat, kann man seinen gewünschten Farblack auftragen.




So das meine mein Ergebnis, nach meiner fixen Maniküre.

Dazu will/muss ich sagen, ich bin keine ausgebildete Kosmetikerin und ich habe das nicht irgendwo gelernt, daher Maße ich mir nicht an zu sagen, meine Routine sei das non plus Ultra.

Ich wollte euch nur einmal zeigen, wie ich es handhabe und auch zeigen, dass Menschen mit meinem Problem, trotzdem ihre Nägel pflegen.

Wie pflegt ihr eure Nägel?
Und kennt ihr auch Menschen mit dem Problem des Nagelbeißens? habt ihr vllt selber dieses Problem?
Und/oder habt ihr Tipps?

Ich hoffe euch hat dieser ehrliche Post gefallen.


Kommentare:

  1. :D danke für den Kommi und noch nicht gratulieren xD das wird wohl so sein, dass wir einen guten Geschmack haben, schade das du nicht mitmachst.

    AntwortenLöschen
  2. ich hab meine nagelhaut auch schon ab und an retuschiert. meine gesichtshaut retuschiere ich fast immer ein wenig weil ich immer bläuliche schatten unter den augen habe die ich zwar wegschminken kann, die aber beim fotografieren mit dem studiolicht wieder da sind. ich finde das ok, es geht ja um den lack (bzw, bei mir um das amu).

    @harry potter: ja, da gab es früher schon einen ziemlichen skandal und man wollte die bücher verbieten lassen. das ist aber ganz zu anfang gewesen, ich hab grade abi gemacht, also so vor 6 jahren. wegen dieser parallele zum 2. wk

    AntwortenLöschen
  3. Mh... ich (ehemalige Nägelknibblerin) pflege meine Nägel mittlerweile wie folgt:

    Am Wochenende kommt der Lack runter. Entsprechend wird gefeilt aber ansonsten so natur belassen. Abends kommt dann von Rival de Loop diese Nagelpflegecreme drauf und zwar auf Nägel und auf Nagelhaut, die dann über Nacht schön einwirken kann. Und erst am darauf folgenden Tag kommt wieder die Prozedur mit Unterlack, Farblack und Üerlack dran.

    AntwortenLöschen
  4. toller post :-) in einigen punkten gehts mir genauso wie dir. 1. kann ich keinen "hautfetzen" an meinen nägeln in ruhe lassen oder gar warten, bis ich ne nagelschere zur hand habe und 2. ist der nagel definitiv ab, wenn er irgendwo einreisst :-( und das, obwohl ich mir letztens eine minifeile für die handtasche gekauft habe. aber selbst da bin ich zu faul, zuerst in der tasche zu kramen und die hervorzuholen. ganz schlimm! ausserdem kann ich nagellack nicht in ruhe lassen, vorallem wenn er bereits langsam abblättert. mir helfen hier aber die nageldesigns, die ich nun so gut wie immer mache. da kann ich mich dann manchmal echt zusammenreissen, da ich mir soviel mühe für die mani gegeben habe und nicht gleich alles wieder weg haben will. so, langer kommi :-)

    <3 Lily

    AntwortenLöschen